Hinweis zu meiner Arbeit / Berufsethik

Bei allen Einzelsitzungen (Einzeltermine) als auch Gruppenterminen, ist es mir wichtig die persönliche Grenze der Intimität meiner Klienten und Teilnehmer zu wahren. Es ist mir auch wichtig, das keinerlei Abhängigkeiten geschaffen werden. Eigenverantwortung setze ich voraus und unterstütze ggf. darin diese zu stärken.

Ziel der Sitzungen ist es den Klienten mit seiner eigenen inneren Wahrheit zu verbinden in Bewusstseins- und Heilungsprozessen. Selbstheilungskräfte zu aktivieren und darin zu unterstützen sich mit sich selbst auf körperlicher, gefühlter, mentaler sowie seelischer Ebene wieder zu verbinden.

So, wie ein Arzt Heilung nicht versprechen kann, kann ich dies auch nicht, da Heilung immer mit der (inneren) Bereitschaft, Offenheit und Lernerfahrung des Klienten zusammenhängt.

Daher stelle ich keine Diagnosen und tätige keine Heilaussagen. Es werden keine Diagnosen, Therapien, Behandlungen im medizinischen Sinn durchgeführt und weise darauf hin, dass Einzel-/Heilsitzung keine notwendige Diagnose oder Behandlung bei einem Arzt, Therapeuten oder Heilpraktiker ersetzen. Sie können sich jedoch sinnvoll ergänzen, wo schulmedizinische Behandlungen / Therapie und/oder Psychotherapie an ihre Grenzen stoßen.

Im Bereich der klassischen Psychotherapie, konnte ich in der Zusammenarbeit mit einer Psychotherapeutin/Ärztin, wertvolle und erfolgreiche Erfahrungen sammeln. Basierend darauf ist bei Interesse eine Zusammenarbeit / Synergie möglich.

Techniken und Werkzeuge, die ich nach Bedarf anwende, sind geistige Heilweisen aus dem Bereich des spirituellen/geistigen Heilen, Schamanismus sowie Energietherapie und unterliegen den rechtlichen Grundlagen von Heilerinnen und Heilern. (Bundesverfassungsgericht vom 2.3.2004 AZ BVR 784/03).

Begrifflichkeiten wie: schamanisches/spirituelles Heilen, Geistheilung oder Energiearbeit fallen stellvertretend unter den Oberbegriff energetische Heilarbeit /-methoden, unter denen ich auch arbeite.

In Österreich ist der Begriff des Energetikers für mich angebracht. Im Gesetz u. a. auch als ritueller Heilungsweg bezeichnet.