möglich oder unmöglich?

Sich auf die subtilen nicht (be-) greifbaren Dinge des Lebens und deren Gesetzmäßigkeiten einzulassen ist für viele eine Herausforderung. Das schließt Gesundheit und Wohlbefinden mit ein.

So kommt es auch vor, dass sich Menschen bei mir melden und meinen * …. über 5-Ecken hab ich von Ihnen gehört und ja, also …. es ist so, ich hab da ein Problem … bin jetzt schon sämtliche Ärzte/Heilpraktikter/…durch (oder hab dieses oder jenes schon versucht) … und keiner kann mir sagen was ich habe oder weiterhelfen .. doch habe ich diese Schmerzen (Augenprobleme, spontane starre Glieder, … oder was auch immer). Jetzt dachte ich, ich probiere es mal bei Ihnen … kann man da was machen? ….*

Oftmals kann man *da was machen* – sofern Frau/Mann bereit ist, sich für eine Welt zu öffnen, die jenseits ihres Denkers liegt, und an der sie selbst regen Anteil haben. Ja – es ist möglich gesundheitliche Störungen über den geistigen/spiriteullen Weg zu klären und Heilung zu ermöglich. Zum Teil sogar in einer Sitzung … und das ist etwas, das bei manchen *… wie soll das denn gehen* …hervor ruft. Doch nur weil etwas nicht in ein Dogma oder begrenztes Weltbild passt – heißt es noch lange nicht, dass es nicht möglich ist oder existiert.

Klar muss sein, dass dies nicht immer möglich ist und das dieser Heilungs-/Bewusstwerdungsweg nicht für jeden geeignet ist (oder nicht gewollt ist) … doch die Ausschließtlichkeit, das die klassische Schulmedizin der Weisheit letzter Schluss ist und allem erhaben – kann ich aus meiner Erfahrung und Praxis nicht bestätigen. Gerne wird die energetische Heilarbeit müde belächelt als esotherischer Schmarn – und sicherlich gibt es auf dem sogenannten esotherischen Markt so einiges was sehr fragwürdig ist und auch Menschen, die die Not anderer Menschen ausnutzen – doch das gibt es in der klassischen Medizin und ihren Institutionen auch. Wo Licht ist – ist auch Schatten …

Grundlegend kann ich sagen, das viele Disharmonien, Herausforderungen, Störungen zum Teil garnicht in diesem Leben entstanden sind sondern die Ursache in einem vorherigen liegt bis hin, dass vieles von dem, was uns quält, hausgemacht ist, duch Glaubensmuster und Überzeugungen, die wir tagtäglich uns selbst, über unsere Gedanken in einem Loop, in uns hineinprogrammieren (und somit Disharmonie, Krankheit, Herausforderungen in Job, Familie, Partnerschaft, … erzeugen).

Also wenn Du / Sie einen Impuls hast (z. B. durch ein inneres Gefühl) sich für *andere Wege* zu öffnen – dann tue es einfach. Versuche es und sei offen dafür. Such dir eine Person, die sich für dich / sie stimmig anfühlt und wage den Schritt … bewusst und mit Neugier. 🙂

Nichts ist in Stein gemeiselt – auch nicht wie jemand/etwas geheilt werden darf/soll/muss … egal auf welcher Ebene seines Seins (physisch, emotional, mental, geistig/spirituell).

Namaste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*