Tue was Du liebst …

doch wenn Du dich selbst nicht liebst, es für Dich eine Herausforderung ist dir selbst bedingungslose Wertschätzung & Achtung entgegen zu bringen … es für Dich nicht spürbar ist, diese Liebe in und zu dir … wie kannst DU wissen und tun was DU liebst?

Es geht nicht. Denn es fehlt der Zugang zu dem was DICH begeistert, was DICH nährt, was DICH zutiefst erfüllt. Was Dir wirklich Freude macht. Es gelten in dem Fall andere Parameter, nämlich die deiner anerzogenen und eingeflösten Überzeugungen, Glauben, Dogmen und gesellschafltiche Normen. Du drehtst DICH immer wieder im Kreis. Mal mehr, mal weniger. Suchst *Gründe* dafür, warum DU etwas liebst, um tun zu können, was DU (angelblich) liebst ….

Um tun zu können was DU wirklcih liebst, gilt es hinzuschauen und zu spüren, wie es mit der Liebe zu bzw. mit dir selbst bestellt ist. Ob Du es wirklich kannst – DICH selbst lieben. Begeistert sein von dem was sich aus dir selbst heraus zeigen und formulieren will – frei und unabhängig von dem Wunsch nach Anerkennung, Bestätigung und Erfolg. Einfach so – im SoSein der Dinge.

Es ist ein tiefes in sich einlassen, ein ergründen und erforschen, um schließendlich die Frage nachdem was DU – deine Seele – wirklich liebst auch wahrnehmen, zulassen und tun zu können.

Alles andere erübrigt sich und folgt diesem Pfad, seinen eigenen Gesetzen der Selbstverwirklichung und Fülle.

 

Text: © Stephanie Fritz
Bild: pixabay – thanks!

Für all jene, die die Liee zu und für sich selbst eröffnen oder vertiefen möchten, gibt es mein Semianr *Alchemie des Herzens | Selbstleibe* – Termine & Seminarbeschreibung unter diesem Link: http://stephanie-fritz.de/termine/