DANKE

DANKE

also, über weite strecken bin ich ja doch ziemlich beleidigt mit dem lieben gott, daß er mir das leben trotz jahrelanger bitten und mächtiger anstrengungen meinerseits nicht mit neuen, tragfähigen trittsteinen ausstattet.

allerdings muß ich gestehen, daß ich das gefühl habe, daß er mich zwischendurch in meinem düsteren jammertal doch immer mal wieder trösten will – manchmal begegne ich menschen, wo ich staunen muß. so auch stephanie!

DANKE, daß du mit den richtigen worten (bzw. ausführlichen sätzen) im richtigen moment mich immer wieder in richtung zuversicht und mut hinüberreisst! deine kraftvolle, unerschütterliche präsenz ist ein rettendes geschenk!!! dein wissen um die hürden und abgründe desgleichen!
in großer dankbarkeit, b.